4. Konzert Saison 2014/15 am 11. März 2015



Programm:

Wolfgang A. Mozart: Sonate C-Dur KV 330

Felix Mendelssohn-Bartholdy (1809-47): Fantasie fis-Mall op. 28

Pause

Ludwig van Beethoven: Sonate C-Our op. 2 Nr. 3

Franz Liszt: Ungarische Rhapsodie Nr. 13



Hanni Liang, 1993 in Bielefeld geboren, begann mit acht Jahren Klavier zu spielen. Sie gewann mehrfach 1. Preise bei Jugend Musiziert auf Regional- und Landesebene. Mit zwölf Jahren wurde sie Jungstudentin bei Barbara Szczepanska an der Robert-SchumannHochschule Düsseldorf. ln den kommenden Jahren gewann sie den 1. Preis beim Rotary Klavierwettbewerb in Essen, den Ferdinand-Trimborn-Förderpreis und den 2. Preis beim 18. Concorso Pianistico Internazianale di Roma. 2009 wurde sie mit einem Bechstein Förderpreis und dem GWK Förderpreis Musik ausgezeichnet. Die Ernennung zum "Young Steinway Artist" und die Verleihung des Steinway Förderpreises folgten.

Liang absolvierte Meisterkurse bei Lilya Zilberstein, Homero Francesch, Matti Raekallio, Bernd Goetzke, John Perry, Konstantin Scherbakov und Jacques Rouvier. Als Stipendiatin des Richard Wagner Verbandes besuchte sie die Bayreuther Festspiele. Mit dem bekannten zeitgenössischen Komponisten Manfred Trojahn arbeitete sie im Rahmen der Uraufführung seines Werkes "Leise Gondeln" zusammen. 2014 absolvierte Liang in Düsseldorf ihren Bachelor. Sie erhält weiterhin Unterricht von Barbara Szczepanska, parallel studiert sie Medienmanagement in Hannover. Die Pianistin gab Konzerte mit den Düsseldorfer Symphonikern und mit der Nordwestdeutschen Philharmonie. Sie spielte in der Konzertreihe "Best of NRW'', trat beim Klavierfestival Ruhr und in Warschau im Rahmen des Chopin-Festivals auf.
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedIn
Wednesday 11.03.2015 20:00

Concert Römermuseum

It’s my second time here in cute litte Haltern am See. The last time I’ve been here was already five years ago! Time pasts so fast, but I still remember every moment from the last time.
I’m really getting nostalgic now…

H.